Sinnbild des Museums, Zeichnung: Elmar Sommer
Schriftzug musée imaginaire
Das Waldinnere:
Heinz Theuerjahr - Landschaft

„Landschaft”
Heinz Theuerjahr
Zeichnung
zurück zur Galerie    
Aufbewahrungsort  
Bildtitel   „Landschaft”
Künstler Lebensdaten:

Geb. 1913 in Stolp/ Pommern, gest. 1991 in Waldhäuser

Kurzbeschreibung:

1932 Abitur

1934 - 1938 Ausbildung an der staatlichen Hochschule für Kunsterziehung Berlin;

Wanderung durch Jugoslawien, Rumänien, Ungarn, Siebenbürgen, Tschechoslowakei

1939 Aufenthalt in Florenz

1940 Soldat, wegen Krankheit freigestellt, gegen Jahresende Übersiedlung nach Waldhäuser im bayerischen Wald und Bau eines Hauses mit Atelier

1947 Mitglied der neu gegründeten Donau-Wald-Gruppe

1960 Erste Reise nach Schwarzafrika, der weitere dreizehn folgen werden: Kenya, Tansania, Uganda, Sudan, Ägypten 1963 Kenya, Tansania, Uganda 1965 Ägypten 1968 Kenya, Tansania, Uganda 1969 Sahara-Durchquerung 1971 Tschad, Kamerun, Zentralafrikanische Republik

1971 Kulturpreis Niederbayern

1974 Tunesien, Algerien, Marokko

1976 und 1978 Namibia

1979 Ägypten;

1979 Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland; Ehrenbürger der Gemeinde Neuschönau

1981 Ägypten

1982 Namibia, Okawango (Botswana)

1983 Medaille der Stadt Grafenau; Landkreisplakette der Stadt Freyung; Ehrenmitglied des Kunstvereins Passau

1984 Ägypten

1985 letzte Reise nach Ägypten

1988 Kulturpreis des Kulturkreises Freyung-Grafenau

1993 wurde von seinen Freunden der „Freundeskreis Heinz Theuerjahr e.V.“ gegründet.

Heinz Theuerjahr hat konsequent und fleißig gearbeitet und dabei ein Werk geschaffen, das von Freunden hoch geschätzt und für bedeutend gehalten, von der „großen“ Welt aber bisher noch kaum wahrgenommen wird.

Eine große Anzahl von Ausstellungen, die schon zu Lebzeiten des Künstlers aber auch nach seinem Tode durchgeführt worden sind, konnten daran nichts ändern. Heinz Theuerjahr lag bisher offensichtlich nicht im „Trend“. Ihm war das nicht wichtig, denn es war ihm lästig, sich um den Kunstbetrieb zu kümmern, dem er tief mißtraute, er sagte:
“Wenn meine Arbeit gut genug ist, wird sie bleiben.“

Man kann Heinz THEUERJAHR mit großen Malern und Bildhauern des 20. Jahrhunderts in eine Reihe stellen, zu nennen sind Franz Marc, Ewald Mataré, Gerhard Marcks, Philipp Harth, Fritz Koenig und Hans Wimmer.
Die Holzschnitte Heinz Theuerjahrs stehen in der Tradition HAP Grieshabers.
Viele große Plastiken Heinz Theuerjahrs sind öffentlich aufgestellt, als Beispiel dafür seien die überlebensgroßen Fische an der Schanzl-Brücke, Passau, genannt.

Ausstellungen:
1947 - 88 mit der Donau-Wald-Gruppe in Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien, Jugoslawien, England, Irland, Neuseeland und Japan

1950 - 68 Haus der Kunst, München

1957 Arte Tedesca, Rom

1964 Kollektivausstellung im Haus der Kunst mit Prof. Hartmann, Willi Geiger und Hegenbarth(eine seiner wichtigsten Ausstellungen)

1968 Unda Galerie, München

1969 Passau

1971 Salzburg

1972 Lindau

1973 Grafenau

1974 Galerie Chardin, Paris

1977 Galerie Root bei Bischofsmais

1978 Galerie Candea, Düsseldorf

1978 Grafenau

1980 Galerie Krüll, Krefeld

1980 Grafenau

1982 Nationalpark, Neuschönau, Hans-Eisenmann-Haus

1983 Grafenau

1983 Hauzenberg, Kulturwochen

1983 Nationalpark, Neuschönau, Hans-Eisenmann-Haus

1984 Ostdeutsche Galerie, Regensburg 1985 Kulturzentrum Kloster Asbach

1988 Nationalpark, Neuschönau, Hans-Eisenmann-Haus

1989 Albert-König-Museum, Unterlüß

1989 Galerie im zweiten Stock, Eichstätt

1990 Museum Moderner Kunst Passau: Das graphische Spätwerk

1991 Museum Moderner Kunst Passau: Skulpturen

1995 Alexander-Koenig-Museum, Bonn

1996 Kulturzentrum Kloster Asbach

2003 Wanderausstellung in Greifwald, Stettin und seinem Geburtsort Stolp in Pommern(Stupsk).

2004 Schloß Neuburg a. Inn zusammen mit W. Mauder und A. Stützer.

2005 im Barlachmuseum Güstrow
Ausstellungsbeteiligungen in Johannesburg, Durban, Windhoek u.v.a. Orten


Publikationen:
Heinz Theuerjahr Zwischen Waldhäuser und Afrika Morsak Verlag, Grafenau 1973 (vergriffen)

Heinz Theuerjahr Linien zu mir selbst mit Marginalien von Reiner Kunze Edition Toni Pongratz, Hauzenberg 1988
Volker Probst Der Bildhauer und Grafiker Heinz Theuerjahr Edition Toni Pongratz Hauzenberg

1990 Heiner Feldkamp Sichtbar machen Edition Toni Pongratz Hauzenberg

1991 Reiner Kunze Späte Entdeckung des Tierbildhauers Heinz Theuerjahr in „Das weiße Gedicht“ S.Fischer Verlag Frankfurt

1989 Heinz Theuerjahr Das innere Schöne, Brief Edition Toni Pongratz Hauzenberg 1993
Reiner Kunze Heinz Theuerjahr, Laudatio zum 75. Geburtstag Neuschönau

1988 Edition Toni Pongratz
Reiner Kunze Am Krankenbett des Tierbildhauers Heinz Theuerjahr Gedicht Edition Toni Pongratz Hauzenberg

1991 Ludwig Weber Donau-Wald-Gruppe Katalog, Passau

1992 Günther Friedrich, Konrad Wickler Heinz Theuerjahr, Bildhauer und Grafiker — Das Große ist immer einfach, Filmportrait München
1995 Toni Pongratz Katalog Edition Toni Pongratz Hauzenberg

1995 Toni Pongratz Portrait Pressemappe Bonn

1995 Helmuth Proschek Ich denke an Heinz Theuerjahr Skizzen aus der Erinnerung Edition Toni Pongratz Hauzenberg

1996 Hans-Georg Theuerjahr Heinz Theuerjahr - Vortragsreihe Künstlerdorf Waldhäuser Neuschönau

Heinz Theuerjahr Tagebuch der ersten Afrikareise 1960 Edition Toni Pongratz Hauzenberg

1999 Imme Edda Oldenburg Tierplastik im 20. Jahrhundert - Heinz Theuerjahr - Biographie und Werkverzeichnis Dissertation Passau,

1999 Imme Edda Oldenburg Heinz Theuerjahr Graphiker und Bildhauer in Ostbairische Lebensbilder Band I S147 - 162, Neue Veröffentlichungen des Instituts für Ostbairische Heimatforschung der Universität Passau. Dietmar Klinger Verlag Passau 2004
ISBN 3-932949-41-2

Volker PROBST Als wär‚s die Arche/ Jak wewnatrz arki. Der Bildhauer/Rzezbiarz Heinz Theuerjahr, Ausstellungskatalog Pommersches Landesmuseum Greifswald 2003
ISBN 3-9806294-3-0

Volker PROBST
HEINZ THEUERJAHR
DIE DRUCKGRAFIK
Edition Toni Pongratz 2005
Normalausgabe: ISBN 3-931883-43-4
Vorzugausgabe: A:ISBN 3-931883-44-2
Vorzugausgabe: B:ISBN 3-931883-45-0

Mehr:
www.theuerjahr.de (Webseite der Familie Theuerjahr)
www.kuenstlerliste.de/theuerjahr
LEADER+ und EU Logos
Gefördert im Rahmen der EU-Gemeinschaftsinitiative LEADER+ im Freistaat Bayern.